Dienstag, 21. Mai 2019
Konzert
Hafenklang

21:00
Einlass:
20:00

VVK 13,90€

Vögel Die Erde Essen

Vögel die Erde essen
Experimental Noise/HC aus Berlin

Mittwoch, 22. Mai 2019
Konzert
Molotow

Bar

Einlass:
19:00

VVK 11,50€ / AK 13€

Cocaine Piss

Cocaine Piss
Queer Punk aus Liège/Belgien

Rundgang
Lohsepark

18:00

kostenlos

denk.mal Hannoverscher Bahnhof – Erkundung eines historischen Ortes

Im Frühjahr 2017 wurde der neue Gedenkort "denk.mal Hannoverscher Bahnhof" eingeweiht. Mit ihm erinnert die Stadt an über 8.000 Juden, Sinti und Rom, die zwischen 1940 und 1945 mit 20 Zügen in Ghettos und Vernichtungslager deportiert wurden. Ohne Anmeldung.

Treffpunkt: Info-Pavillion.

Rundgänge, denk.mal Hannoverscher Bahnhof, Hannoverscher Bahnhof (Wiki)
Diskussion
Kunstverein

19:00

Kontinuitäten und Veränderungen: Rassismen und Antisemitismus nach 1945 und Kämpfe um Anerkennung in der Gegenwart

Chana Dischereit ("NSU-Komplex auflösen", Verband Deutscher Sinti und Roma), Cana Bilir-Meier, Ibrahim Arslan (Aktivist und Überlebender des Brandanschlags von Mölln 1992), Hannah Peaceman (Zeitschrift "Jalta. Positionen zur jüdischen Gegenwart") und Vincent Bababoutilabo (ISD-Bund e.V.) sprechen über Kontinuitäten und Veränderungen von Rassismus und Antisemitismus im postkolonialen und postnationalsozialistischen D-hland und die damit verbundene Kämpfe um Anerkennung. Mit Anmeldung.

Mehr (Neuengamme)
Donnerstag, 23. Mai 2019
Konzert
Molotow

Bar

Einlass:
19:00

VVK 15€ / AK 16€

The Movement + Perfect Cousins

The Movement
Mod-Punk aus Kopenhagen

Infoveranstaltung
Millerntor Stadion

Museum

19:00

Von Schlappekickern und Juddebube

In den 1920er Jahren galt die Eintracht in Frankfurt als der "Judenverein". Matthias Thoma (Leiter des Eintracht-Museums) spricht in seinem Vortrag über die Geschichte der "Juddebube" und blickt auch auf den heutigen Umgang der Verantwortlichen mit diesem Erbe. Dazu gibt er einen Überblick über die Geschichte des jüdischen Sports in D-land von den Anfängen bis zum Verbot im Jahr 1938 und über die Neugründungen jüdischer Vereine nach 1945.

FB-Event
Freitag, 24. Mai 2019
Konzert
Bambi galore

Billstedt

20:30
Einlass:
20:00

VVK 8€ / AK 10€

40y old Buddel: Thrashing Pumpguns + Hamburger Abschaum + Age of Rats + Obsun + Psych Out

Thrashing Pumpguns
Punk/HC/Thrash aus HH
Hamburger Abschaum
Punkrock aus HH.
Age of Rats
HC-Punk aus Regensburg
Obsun
Sludge Metal aus HH
Psych Out
Fastcore aus HH

Mehr (Kulturpalast)
Konzert
Hafenklang

21:00
Einlass:
20:00

VVK 13,90€

Big John Bates Noirchestra

Big John Bates Noirchestra
Dark Indie/Americana aus Vancouver/Kanada

Hafenrundfahrt
Anleger Vorsetzen

17:00

13€ / erm. 11€

Von Schatzkisten und Pfeffersäcken - Der Hamburger Hafen im ungleichen Welthandel

Woher stammt unser Kaffee, wo verbirgt sich das weltweit größte Lager für Orientteppiche und wieso hat das bitterarme Liberia eine der größten Handelsflotten? Über die Hintergründe des Welthandels mit Afrika, Asien und Lateinamerika. Dauer: 1,5h. Ohne Anmeldung

Jeden 2. Freitag bis Ende Oktober.

Mehr (Hafengruppe)
Samstag, 25. Mai 2019
Konzert
Menschenzoo

21:00

Señor Karōshi + Überwachungsmodul

Señor Karōshi
Punkrock aus Trier
Überwachungsmodul
Deutschpunk aus HH.

FB-Event
Rundgang
S-Bahn Sternschanze

Richtung Messe

15:00

9€ / erm. 5€

Migration und Entwicklung

Ökonomische und politische Entwicklungen führen zu Migration; umgekehrt entwickeln Migrant*innen ihre Herkunftsländer in unterschiedlichster Weise. Beim Rundgang durch das Schanzenviertel werden ökonomische und politische Entwicklungen auf globaler und lokaler Ebene, migrantische Arbeitsplätze und die Rolle von Diaspora Communities thematisiert.

Termine 2019: 25. Mai, 22. Juni.

Mehr (HH Postkolonial, PDF)
Demonstration
Radtour

17:30

Erinnerungsorte aufbauen – Faschismus abreißen!

Mit einer Fahrraddemo vom Stadthaus (ehem. Gestapo-Zentrale) zum Lagerhaus G auf dem Kleinen Grasbrook (ehem. Außenstelle des KZ Neuengamme) werden aktuelle stadtpolitische Kämpfe um Erinnerungsorte aufgezeigt und gleichzeitig wird ein antifaschistisches Signal von der Straße gesendet.

Mehr (Initiative Dessauer Ufer)
Rundgang
Uni Hamburg

Eingang Hauptgebäude

15:00

15€ / erm. 12€

Echos unter der Weltkuppel - Postkolonial-performative Kartierung des Universitätshauptgebäudes

Im 1. Weltkrieg verlor D-land seine Kolonien und 1919 wurde aus Hamburgs Kolonialinstitut die Universität. Doch bis in die NS-Zeit hinein wirkte der alte "koloniale
Gedanke" im Gewölbe des Hauptgebäudes weiter. Dauer: 2,5 Stunden. Leitung: Hannimari Jokinen.

Einziger Termin 2019.

Mehr (HH Postkolonial, PDF)
Workshop
Gängeviertel

Fabrique, Seminarraum

10:00 - 18:00

10€

Lefebvre lesen – Alltagskämpfe und Recht auf Stadt

Henri Lefebvre (1901-1991) prägte mit seinen Texten nicht nur kritische Theoriebildung, sondern beeinflusste ebenso linke Praxis. In den letzten 15 Jahren versammelten sich stadtpolitischen Gruppen und Initiativen unter Lefebvres Slogan "Recht auf Stadt", um die kapitalistische Produktion des urbanen Raums zu kritisieren und eine andere urbane Praxis und andere Vorstellungen des Städtischen herzustellen. Leitung: Philipp Höfener (Berlin), Nikolai Huke (HH). Mit Anmeldung.

Mehr (rls), Henri Lefebvre (Wiki), Zur Reihe "Zusammen lesen"
Konzert
Størte

22:00
Einlass:
21:00

Deafhex + Teryky + Atterkop

Deafhex
Sludge/Post-HC aus HH
Teryky
Atmospheric Black Metal aus HH
Atterkop
HC-Punk aus Bristol/GB

Radtour
Volksdorf

U-Bahnhof

11:00

10€

Bedrohte Reformen - erstickte Utopien in den Walddörfern 1920-40

Seit den 20er Jahren waren die Walddörfer Schauplatz verschiedener gesellschaftlicher Experimente. Auf der Rundfahrt wird dies anhand von drei Beispielen gezeigt: einer Schule, eines Wohnprojektes und einer Kolchose. Leitung: Dr. Eva Lindemann. Anmeldung erbeten.

Mehr (VHS)
Sonntag, 26. Mai 2019
Radtour
U/S Ohlsdorf

Ausgang Friedhof

10:00 - 13:00

5€ / erm. 3€

Fahrradfahrt über den Ohlsdorfer Friedhof und zur Gedenkstätte Fuhlsbüttel

Aufgesucht werden Grabstätten ausgewählter Persönlichkeiten, die im Nationalsozialismus verfolgt oder aber an Verbrechen beteiligt waren. Die Fahrt führt auch zu Stätten des Gedenkens und der Mahnung, so zu den Gräberfeldern für KZ-Opfer, für Zwangsarbeiter*innen, für ausländische Kriegsgefangene und für Bombenopfer. Die Fahrt endet in der Gedenkstätte Konzentrationslager und Strafanstalten Fuhlsbüttel 1933–1945. Mit Herbert Diercks und Katja Hertz-Eichenrode. Mit Anmeldung.

Termine 2019: 28. April, 26. Mai, 29. Sept.

Mehr (Neuengamme)
Montag, 27. Mai 2019
Buchvorstellung
Infoveranstaltung
Geschichts-Werkstatt Eimsbüttel

Sillemstr. 79

18:30

Wer waren die 999er?

Ursula Suhling berichtet über die Strafsoldaten, die in HH vom Hannoverschen Bahnhof deportiert wurden. Sie ist die Tochter von Carl und Lucie Suhling, die beide im Widerstand aktiv waren. Carl Suhling kam im "Bewährungsbataillon 999" ums Leben. Das "Strafbataillon 999" bestand aus zwangsrekrutierten Männern, die aufgrund von Zuchthausstrafen ihre Wehrtüchtigkeit verloren hatten. Viele setzten ihre Widerstandsarbeit fort und/oder desertierten.

Mehr (Geschichtswerkstatt), Zum Buch, Carl Suhling (Infoarchiv Norderstedt), Strafdivision 999 (Wiki)
Dienstag, 28. Mai 2019
Diskussion
Vortrag
Patriotische Gesellschaft

Trostbrücke 4-6

18:00

Der (neue?) Antisemitismus in Deutschland und Europa

Vorträge: "Historisch-politische Wurzeln des Antisemitismus" von Prof. Dr. Wolfgang Benz und "Die europäische Dimension des Antisemitismus" von Dr. Felix Klein (Beauftragter der Bundesregierung). Danach Diskussion mit den beiden und Prof. Dr. Miriam Rürup (Institut der Geschichte der deutschen Juden).

Mehr
Vortrag
HAW

Alexanderstr. 1, EG

18:00

Werte, Herausforderungen und Chancen einer gleichberechtigten und gleichwertigen Gesundheitsversorgung im Kontext von Migration

Zur Diskussion gestellt wird, ob und wie Patient*innen mit Migrationshintergrund aufgrund struktureller Rahmenbedingungen ungleich behandelt werden, welche Bedeutung die Diversität der Werte in der Gesundheitsversorgung hat und welche Transformationen und Innovationen nötig sind, um Unterschieden gerecht zu werden und eine gleich gute Versorgung für alle zu ermöglichen. Mit Prof. Dr. Theda Borde (Alice Salomon Hochschule Berlin).

Im Rahmen der öffentlichen Ringvorlesung "Migration Macht Gesellschaft" (4/4).

Zur Veranstaltung, Zur Reihe
Mittwoch, 29. Mai 2019
Vortrag
Uni Hamburg

VMP 5, Raum 0079

19:00

Plüschstudies – Zu postmodernen Subjekten und ihren Erweiterungen

Mit Olaf Wachenhausen (Blog "Die kulturelle Praxis").

Im Rahmen der Vorlesungsreihe "Jenseits der Geschlechtergrenzen".

Jenseits der Geschlechtergrenzen, Die kulturelle Praxis
Donnerstag, 30. Mai 2019
Konzert
Menschenzoo

21:00

Dead Objectives + Knup

Dead Objectives
Anarcho-Punk aus Manchester/GB
Knup
Bierzelt-Rock aus HH

FB-Event
Konzert
Hafenklang

Gold. Salon

21:00
Einlass:
20:00

VVK 12€ / AK 15€

Priests

Priests
Punkrock aus Washington DC/USA

Freitag, 31. Mai 2019
Konzert
Hafenklang

Gold. Salon

21:00
Einlass:
20:00

12€

Hamburg Rämones + Der Modern Man

Hamburg Rämones
Ramones-Coverband mit eigenen Liedern
Der Modern Man
New Wave/NDW aus Hannover, 1979-1984

Hafenrundfahrt
Anleger Vorsetzen

17:00

13€ / erm. 11€

Die Alternative Hafenrundfahrt

Zur Umweltpolitik in Hamburg, Hafenerweiterung, Elbvertiefung und Gewässerverschmutzung. Am Beispiel Hafen werden die Wechselwirkungen von Ökologie, Wirtschaftsweise, Standort-, und Sozialpolitik aufgezeigt. Dauer: 1,5h. Alle 4 Wochen bis Ende Oktober.

Mehr (Rettet die Elbe)
Samstag, 1. Juni 2019
Konzert
Menschenzoo

21:00

Wirrsal + Dystopian Destruction

Wirrsal
Punkrock aus Lübeck.
Dystopian Destruction
HC/Crust Punk aus Lübeck

FB-Event
Konzert
Hafenklang

Gold. Salon

21:30
Einlass:
20:30

VVK 12€ / AK 15€

Wisecräcker + Goodbye Jersey

Wisecräcker
Skapunk aus Hannover
Goodbye Jersey
Punk/HC/Swing aus HH

Sonntag, 2. Juni 2019
Rundgang
Alte Königstr. 5

14:00

... aus Baltimore Toback, aus Surinam Kaffee, aus Afrika Gummi

Auf Altonas kolonialen Spuren - mit einem prüfenden Blick auf Warenströme und Handelsbilanzen ebenso wie auf die Biographien zwischen hochtönenden Revolutionsideen hier und skrupellosen Geschäftspraktiken in Übersee. Und zu den Schicksalen derjenigen, die dabei kolonisiert wurden.

Einziger Termin 2019.

Mehr (HH Postkolonial, PDF)
Rundgang
Gedenkstätte Bullenhuser Damm

14:00

Die Kinder vom Bullenhuser Damm

Rundgang durch die Gedenkstätte und den Rosengarten. Nazis ermordeten hier am 20. April 1945 20 jüdische Kinder, die zuvor für medizinische Experimente missbraucht worden waren. Jeden 1. Sonntag im Monat.

Gedenkstätte Bullenhuser Damm, Bullenhuser Damm (Wikipedia)
Dienstag, 4. Juni 2019
Infoveranstaltung
Geschichts-Werkstatt Eimsbüttel

Sillemstr. 79

19:30

Der Eimsbütteler Velocipèden-Reit-Club

1869 erreichte eine Mode aus Paris das ferne Norddeutschland: Das vélocipède (kurz: Velo, heute: Fahrrad). Die Gebrüder Schlüters aus Pinneberg stellten eigene Velozipede her und gründeten – nicht ohne kommerzielle Interessen – einen eigenen Verein: den Eimsbütteler Velocipèden-Reit-Club (Eimsbüttel war damals beliebtes Ausflugsziel im Grünen). Dieser wurde 11 Jahre später in "Altonaer Bicycle-Club von 1869/80" umbenannt und ist der älteste Radfahrverein der Welt. Referent: Lars Amenda.

Mehr (Geschichtswerkstatt), Altonaer Bicycle-Club (Website), Altonaer Bicycle-Club (Wiki)
Konzert
Schute

hinter der Honigfabrik

20:00

Big Brave + My Disco

Big Brave
Sludge-Core aus Montreal
My Disco
Experimental/Industrial aus Melbourne/Australien

FB-Event
Mittwoch, 5. Juni 2019
Vortrag
Uni Hamburg

VMP 5, Raum 0079

19:00

Zu den Verbindungen zwischen Pick Up-Szene, Maskulismus und rechten/reaktionären Politiken.

Mit Dr. Franziska Schutzbach, Geschlechterforscherin und Soziologin, Unis Basel und München.

Im Rahmen der Vorlesungsreihe "Jenseits der Geschlechtergrenzen".

Jenseits der Geschlechtergrenzen
Donnerstag, 6. Juni 2019
Vortrag
Tschaikowsky-Saal

Tschaikowskyplatz 2

19:00

Wer hat das Problem: die Mehrheit oder die Minderheiten? Antisemitismus in der Migrationsgesellschaft

Diskussionen zur Pädagogik gegen Antisemitismus konzentrieren sich oft auf etwaige Besonderheiten in der Migrationsgesellschaft und befördern die Vorstellung, Judenfeindschaft sei in D-hland ein "Importprodukt". Die Kreuzberger Initiative gegen Antisemitismus (KIgA) hat sich 2003 gegründet, um in einem migrantisch geprägten Stadtteil Berlins eine kritische Selbstreflexion anzustoßen. Mit Dervis Hizarci (Lehrer, Vorsitzender der Initiative).

Mehr
Freitag, 7. Juni 2019
Vortrag
Uni Hamburg

AP1, Raum 250

19:00

Nochmals "Theorie und Praxis", oder die Frage nach dem Ganzen

Wenn Praxis der Theorie nicht entgegengesetzt werden kann, dann geht es der Theorie, indem es ihr ums Ganze geht, immer auch um Praxis: um die Veränderung des Ganzen. Heute an den Mai 68 anknüpfen, heißt dann, die Frage nach dem Ganzen wieder aufzuwerfen. Mit Alexander Garcìa Düttmann (UdK Berlin) und Jan Müller (Uni Basel).

In der Reihe "Das Erbe von 1968ff. Zum Verhältnis von Klassen- und Identitätspolitik".

FB-Event, Zur Reihe
Hafenrundfahrt
Anleger Vorsetzen

17:00

13€ / erm. 11€

Von Schatzkisten und Pfeffersäcken - Der Hamburger Hafen im ungleichen Welthandel

Woher stammt unser Kaffee, wo verbirgt sich das weltweit größte Lager für Orientteppiche und wieso hat das bitterarme Liberia eine der größten Handelsflotten? Über die Hintergründe des Welthandels mit Afrika, Asien und Lateinamerika. Dauer: 1,5h. Ohne Anmeldung

Jeden 2. Freitag bis Ende Oktober.

Mehr (Hafengruppe)
Dienstag, 11. Juni 2019
Konzert
Hafenklang

Gold. Salon

21:00
Einlass:
20:00

VVK 11,50€ / AK 12€

Black Fag

Black Fag
queere Black-Flag-Tribute-Band aus USA

Samstag, 15. Juni 2019
Rundgang
Chilehaus

Innenhof

15:00

9€ / erm. 5€

Galão und Salpeter - Auf den Spuren von Spanien, Portugal und lateinamerikanischen Ländern in Hamburg

Gezeigt werden die Verbindung zwischen sephardischen Netzwerken, kolonialem Handel und aktuellen Beziehungen HHs zu verschiedenen Gebäuden und Personen. Der Rundgang verknüpft die Geschichte der Migration und des Handels mit aktuellen Einrichtungen wie der Europäischen Union-Lateinamerika/Karibik-Stiftung.

Termine 2019: 18. Mai, 15 Juni.

Mehr (HH Postkolonial, PDF)
Sonntag, 16. Juni 2019
Rundgang
S-Bahn Bahrenfeld

15:00

4€ - 8€

Von deutscher Kultur und deutschen Kamaraden

Rundgang zur Kolonialgeschichte vom Friesenweg bis zur Lutherhöhe. Treffpunkt: Friesenweg/Johann Mohr Weg. Ohne Anmeldung.

Mehr (Stadtteilarchiv)
Rundgang
Ludwigstr. 11

15:00

Reclaim your Vorstadt

Entdeckungsreise zu den unterschiedlichsten Projektbeispielen in Karoviertel, Schanze und Sankt Pauli Nord, die sich gegen die Kommerzialisierung und Gentrifizierung dieser Viertel richten

Orga: St. Pauli Archiv. Termine 2019: 7. April. 16. Juni, 15. Sept.

Mehr (St. Pauli Archiv)
Dienstag, 18. Juni 2019
Infoveranstaltung
Gedenkstätte Kola-Fu

20:00

Socken, Zwieback und Goethe: Briefe aus dem "Kolafu"

Corinna da Fonseca-Wollheim (New York) und Dr. Friedrich da Fonseca-Wollheim (HH) berichten aus dem Leben des Großvaters bzw. Vaters, des Arztes Dr. Hermann da Fonseca-Wollheim (1893-1944). Dieser war ab August 1943 im KZ Fuhlsbüttel inhaftiert und starb im KZ Buchenwald. Grundlage ist der Briefwechsel zwischen Hermann da Fonseca-Wollheim und seiner Frau Käthe.

Mehr (Neuengamme)
Freitag, 21. Juni 2019
Konzert
Menschenzoo

21:00

C³I + Ming City Rockers

C³I
Punk aus HH, aktiv 1985-88, 2012-
Ming City Rockers
Garage Punk aus Immingham/GB

FB-Event
Diskussion
Werkstatt 3

18:00

Historische Verflechtungen: Rassismen und Antisemitismus im (nach-)kolonialen und nationalsozialistischen Deutschland

Welche Verbindungen lassen sich zwischen Kolonialismus und Nationalsozialismus ausmachen? Welche Bedeutung hatten koloniales und rassistisches Denken und Handeln im (nach-)kolonialen und im nationalsozialistischen D-land, und in welchem Verhältnis standen sie zum Antisemitismus? Diskussion mit: Dr. Felix Axster (TU Berlin), Dr. Manuela Bauche (FU Berlin), Dr. Susann Lewerenz (KZ-Gedenkstätte Neuengamme) und Dr. Stefan Petke (Historiker, Berlin). Mit Anmeldung.

Mehr (Neuengamme)
Hafenrundfahrt
Anleger Vorsetzen

17:00

13€ / erm. 11€

Von Schatzkisten und Pfeffersäcken - Der Hamburger Hafen im ungleichen Welthandel

Woher stammt unser Kaffee, wo verbirgt sich das weltweit größte Lager für Orientteppiche und wieso hat das bitterarme Liberia eine der größten Handelsflotten? Über die Hintergründe des Welthandels mit Afrika, Asien und Lateinamerika. Dauer: 1,5h. Ohne Anmeldung

Jeden 2. Freitag bis Ende Oktober.

Mehr (Hafengruppe)
Samstag, 22. Juni 2019
Konzert
Menschenzoo

21:00

Anti-Everything

Anti-Everything
Punkrock aus Trinidad & Tobago

FB-Event
Konzert
Størte

22:00
Einlass:
21:00

Klotzs + Panikraum + Postford

Klotzs
Punk/Noise aus Berlin
Panikraum
Punkrock/Wave aus Mönchengladbach
Postford
Postpunk/Emo aus Bremen

Rundgang
S-Bahn Sternschanze

Richtung Messe

15:00

9€ / erm. 5€

Migration und Entwicklung

Ökonomische und politische Entwicklungen führen zu Migration; umgekehrt entwickeln Migrant*innen ihre Herkunftsländer in unterschiedlichster Weise. Beim Rundgang durch das Schanzenviertel werden ökonomische und politische Entwicklungen auf globaler und lokaler Ebene, migrantische Arbeitsplätze und die Rolle von Diaspora Communities thematisiert.

Termine 2019: 25. Mai, 22. Juni.

Mehr (HH Postkolonial, PDF)
Sonntag, 23. Juni 2019
Hafenrundfahrt
Anleger Vorsetzen

16:00

18€ / erm. 15€

Gegen den Strom! Eine energiepolitische Hafenrundfahrt

Der Hamburger Hafen besitzt eine national und international bedeutende energiepolitische Infrastruktur: Urantransporte, Teile der strategischen Ölreserve, D-lands größte Raffinerie für Agro-Sprit, D-lands größter Kohlehafen und das Kohlekraftwerk Moorburg. Dauer: 2h.

Termine 2019: 5. Mai, 23. Juni, 11. Aug., 22. Sept.,

Mehr (Hafengruppe)
Rundgang
U/S Ohlsdorf

Ausgang Friedhof

10:00 - 13:00

5€ / erm. 3€

Literarischer Spaziergang über den Ohlsdorfer Friedhof 1933-1945

Der Spaziergang führt zu Gräbern von Künstler*innen, die im Nationalsozialismus lebten. Deren Situation in den Jahren 1933 bis 1945 wird thematisiert und aus ihren Erzählungen, Gedichten, Berichten und letzten Briefen gelesen. Inhaltliche Begleitung: Herbert Diercks, Katja Hertz-Eichenrode. Mit Anmeldung.

Termine 2019: 23. Juni, 8. Sept.

Mehr (Neuengamme)
Rundgang
Rathaus

vor dem Haupteingang

10:00

15€ / erm. 12€

Branntwein, Bibeln und Bananen

Keine andere deutsche Stadt hat von der Europäischen Kolonialexpansion so stark profitiert wie Hamburg, das "Tor zur Welt". Hamburger Kaufleute und Reedereien verdienten viel Geld mit versklavten Menschen, mit Palmöl, Schnaps und Baumwolle. Die Spuren aus der Zeit des Überseehandels und der Kolonialmetropole sind noch heute zu finden.

Rundgänge 2019: 13. April, 23. Juni, 11. Juli, 13. Sept.

Mehr (HH Postkolonial, PDF)
Dienstag, 25. Juni 2019
Konzert
Hafenklang

21:00
Einlass:
20:00

VVK 11,50€ / AK 13€

Enablers

Enablers
Indie/Post-Rock/Spoken Word aus San Francisco

Mittwoch, 26. Juni 2019
Vortrag
Uni Hamburg

VMP 5, Raum 0079

19:00

TransFormations – Trans* Film Festival Berlin: Re:envisioning Gender

Mit AnouchK und Julius, Teil des TFFB Organisationsteams, Berlin.

Im Rahmen der Vorlesungsreihe "Jenseits der Geschlechtergrenzen".

Jenseits der Geschlechtergrenzen, Trans* Film Festival Berlin
Rundgang
Lohsepark

18:00

kostenlos

denk.mal Hannoverscher Bahnhof – Erkundung eines historischen Ortes

Im Frühjahr 2017 wurde der neue Gedenkort "denk.mal Hannoverscher Bahnhof" eingeweiht. Mit ihm erinnert die Stadt an über 8.000 Juden, Sinti und Rom, die zwischen 1940 und 1945 mit 20 Zügen in Ghettos und Vernichtungslager deportiert wurden. Ohne Anmeldung.

Treffpunkt: Info-Pavillion.

Rundgänge, denk.mal Hannoverscher Bahnhof, Hannoverscher Bahnhof (Wiki)
Donnerstag, 27. Juni 2019
Film
mpz

19:30

Paris Mai 1968: Das ist nur der Anfang, der Kampf geht weiter

BRD 1969, 45 min - Doku über den Generalstreik und die studentischen Massenproteste in Paris. Gleichzeitig ist der Film aber auch eine Auseinandersetzung mit der Frage nach der Rolle des Mediums Film in Zeiten des sozialen und politischen Umbruchs. Filmstudierende, Schüler*innen, Arbeiter*innen u.a. der Citroën-Werke und auch etablierte Regisseure wie Jean-Luc Godard beteiligten sich in diesem Film an den Debatten und Auseinandersetzungen. Regisseurin Claudia von Alemann ist anwesend.

In der Reihe "Das Erbe von 1968ff. Zum Verhältnis von Klassen- und Identitätspolitik".

FB-Event, Zur Reihe
Freitag, 28. Juni 2019
Konzert
MS Stubnitz

21:00
Einlass:
20:00

VVK 14,65€ / AK 15€

Parade Ground + The Wheal

Parade Ground
EBM/Cold Wave aus Brüssel, seit 1981 aktiv
The Wheal
Industrial/New Wave/Synth Pop aus Paris

Mehr (Stubnitz)
Hafenrundfahrt
Anleger Vorsetzen

17:00

13€ / erm. 11€

Die Alternative Hafenrundfahrt

Zur Umweltpolitik in Hamburg, Hafenerweiterung, Elbvertiefung und Gewässerverschmutzung. Am Beispiel Hafen werden die Wechselwirkungen von Ökologie, Wirtschaftsweise, Standort-, und Sozialpolitik aufgezeigt. Dauer: 1,5h. Alle 4 Wochen bis Ende Oktober.

Mehr (Rettet die Elbe)
Samstag, 29. Juni 2019
Abgesagt
Rundgang
Hauptbahnhof

Bahnhofsmission

11:00

10€ / erm. 7€

Refugee Struggles in Hamburg

Der Rundgang zeigt HH aus der Perspektive von Geflüchteten. 2 Aktivist*innen aus unterschiedlichen Gruppen und Netzwerken geben Einblick in ihre Erfahrungen mit politischer Organisierung, Unterstützungsstrukturen und dem Senat. In Englisch. Übersetzung möglich.

Rundgänge 2019: 4. Mai, 29. Juni, 21. Sept.

Mehr (HH Postkolonial, PDF)
Mittwoch, 3. Juli 2019
Vortrag
Uni Hamburg

VMP 5, Raum 0079

19:00

Rückkehr des Hauptwiderspruchs? Die Kontroversen um Identitäts- und Klassenpolitik in Zeiten des Rechtspopulismus

Mit Prof. Dr. Silke van Dyk, Arbeitsbereich für Politische Soziologie an der Uni Jena.

Im Rahmen der Vorlesungsreihe "Jenseits der Geschlechtergrenzen".

Jenseits der Geschlechtergrenzen
Freitag, 5. Juli 2019
Hafenrundfahrt
Anleger Vorsetzen

17:00

13€ / erm. 11€

Von Schatzkisten und Pfeffersäcken - Der Hamburger Hafen im ungleichen Welthandel

Woher stammt unser Kaffee, wo verbirgt sich das weltweit größte Lager für Orientteppiche und wieso hat das bitterarme Liberia eine der größten Handelsflotten? Über die Hintergründe des Welthandels mit Afrika, Asien und Lateinamerika. Dauer: 1,5h. Ohne Anmeldung

Jeden 2. Freitag bis Ende Oktober.

Mehr (Hafengruppe)
Samstag, 6. Juli 2019
Konzert
Menschenzoo

21:00

VVK 11,50€

The Creeps + Ratbones + Arterials

The Creeps
Punkrock aus Ottawa/Kanada
Ratbones
Punkrock aus Genua/Italien
Arterials
Punkrock aus HH

FB-Event
Mittwoch, 10. Juli 2019
Vortrag
Uni Hamburg

VMP 5, Raum 0079

19:00

Weiblichkeit als projizierte Natur – Das Geschlechterverhältnis in der Kritischen Theorie

Mit Carolin Cyranski, Soziologin, HH/Berlin.

Im Rahmen der Vorlesungsreihe "Jenseits der Geschlechtergrenzen".

Jenseits der Geschlechtergrenzen