Sonntag, 21. Juli 2019
Lesung
Ohlsdorfer Friedhof

Bombenopfermahnmal

12:30

Widerständiges Frauenleben: Gertrud Rast und Erna Halbe

Gertrud Rast (1897-1993) gehörte 1919 zu den Gründungsmitgliedern der KPD. 1933 emigrierte sie nach Frankreich, wurde dort inhaftiert und saß bis Kriegsende im Gestapogefängnis Fuhlsbüttel und in einem Straflager in Wilhelmsburg. Erna Halbe (1892-1983) gehörte während der Novemberrevolution 1918 zu den führenden Mitgliedern des Hamburger Arbeiter- und Soldatenrats. 1919 wurde sie Mitbegründerin der KPD in HH und übernahm mehrere Parteiämter bis sie 1929 ausgeschlossen wurde.

Im Rahmen des Ohsldorfer Friedensfest 2019 (20. Juli - 4. August). Danach Gang zu den Gräbern der Valvo-Frauen und zum Geschwister-Scholl-Ehrenfeld und Vortrag zu Straßennamen (s.u.).

Mehr (VVN), Gertrud Rast (Wiki), Erna Lang / Erna Halbe (Wiki), Ohlsdorfer Friedensfest
Kundgebung
Lager Horst

14:00 - 17:00

Mahnwache: Horst schließen! Gegen Ausgrenzung und Isolation!

In Nostorf-Horst zeigen sich die Gesetzesverschärfungen der letzten Jahre besonders deutlich: Psychische Gewalt durch fast tägliche Abschiebungen, Verletzungen der Privatsphäre in den Wohnräumen der Asylsuchenden, Unterbringungszeiten zwischen 3 Monate bis 2 Jahre. Pro Bleiberecht fordert deshalb: Horst schließen! Menschen schnellstmöglich aus Erstaufnahmelagern in die Kommunen!

Treffpunkt für organisierte Anfahrt im Bus: 11:30 S-Sternschanze

FB-Event (Kundgebung), FB-Event (Anreise)
Infoveranstaltung
Ohlsdorfer Friedhof

Bombenopfermahnmal

14:30

Keine Ehre für Adolph Woermann und Justus Strandes!

Warum Straßennamen nach Kolonialprofiteuren in Ohlsdorf durch Namen von antikolonialen Widerstandskämpfern ersetzt werden müssen. Vortrag und Diskussion. Adolph Woermann und Justus Strandes waren Übersee-Kaufleute, Reeder und Politiker, die an der Einrichtung der deutschen Kolonien in Afrika beteiligt waren.

Im Rahmen des Ohsldorfer Friedensfest 2019 (20. Juli - 4. August).

Ohlsdorfer Friedensfest
Rundgang
Altona

15:00

87 Jahre Altonaer Blutsonntag, Juli 1932

Zum Gedenken an die Opfer und die politische Bedeutung des Nazimarsches durch Altonas Arbeiterquartiere wird historischen und aktuellen Spuren gefolgt. Treffpunkt: Louise-Schroeder-Str./Ecke Unzerstr. Ohne Anmeldung.

Mehr (Stadtteilarchiv Ottensen), Altonaer Blutsonntag (Wiki)
Konzert
Pudel

Open Air

15:00

Pudel Garden Live XVI: Gigolo Tears & The Crybabies

DJ Patex & Marga Glanz

Gigolo Tears
Pop aus Berlin

Mehr (Pudel)
Konzert
Centro Sociale

18:00
Einlass:
17:00

Anaís Azul + Petting Kazoo

Anaís Azul
Jazz-Singer/Songwriterin aus Boston/USA
Petting Kazoo
Queer Folk aus Boston

Mehr (Centro)
Konzert
Gaußplatz

19:00

Southeast HC Matinee: The Seeker + Rules + The Truth

The Seeker
HC-Punk/Fastcore aus Mailand
Rules
Punk/HC aus Zagreb/Kroatien
The Truth
HC-Punk aus Kraljevo/Serbien

FB-Event
Konzert
Semtex

ehem. Menschenzoo

21:00

In Evil Hour + G31

In Evil Hour
Punkrock aus Darlington/GB
G31
Punkrock aus HH

FB-Event
Montag, 22. Juli 2019
Demonstration
Centro Sociale

19:00

Solidarität mit den Dreien von der Parkbank

Die "drei von der Parkbank" wurden am 8. Juli festgenommen. Zwei davon sitzen seitdem in U-Haft. Ihnen wird die Vorbereitung einer Brandstiftung im Zusammenhang mit dem 2. Jahrestag des G-20 Gipfels vorgeworfen. Demo durch das Karoviertel zum U-Knast am Holstenglacis. Gegen die Welt der G20 und für die soziale Revolte! Freiheit und Glück für die Gefangenen! Freiheit für Loic und alle G20 Gegner*innen!!

Mehr (United We Stand)
Konzert
Rote Flora

20:00

Øjne + Niboowin + Ryloth

Øjne
Emo/Screamo aus Mailand
Niboowin
Black Metal/Screamo aus Michigan/USA
Ryloth
Emo Violence/Black Metal aus HH

FB-Event
Film
Millerntor Stadion

Südtribüne

22:00
Einlass:
21:00

9€ / erm. 6€

Commander Arian

D/Spanien/Syrien 2018, 80 min OmU - Doku über eine hier kurdische Kommandeurin der "Women’s Protection Unit" (YPJ) im Kampf gegen den IS. Regisseurin Alba Sotorra ist anwesend.

Bei den Filmnächten am Millerntor (10. - 23. Juli).

Mehr (Filmnächte), Zum Film (Website der Regisseurin)
Mittwoch, 24. Juli 2019
Diskussion
Uni Hamburg

Rechtshaushörsaal

18:00

Eintritt frei

Seenotrettung

Podiumsdiskussion über die Beweggründe von Menschen, die sich auf der See oder in HH für die Seenotrettung einsetzen, die rechtlichen Möglichkeiten, durch die das Sterben im Mittelmeer beendet werden kann, und ob die zivile Seenotrettung in ihrer aktuellen Form kriminalisiert werden darf. Mit Prof. Dr. Alexander Proelß (Internationales Seerecht und Völkerrecht) und Dariush Beigui (Kapitän der Iuventa).

FB-Event
LiZ

18:00

Briefe schreiben für Gefangenen von der Parkbank

Die "drei von der Parkbank" wurden am 8. Juli festgenommen. Zwei davon sitzen seitdem in U-Haft. Ihnen wird die Vorbereitung einer Brandstiftung im Zusammenhang mit dem 2. Jahrestag des G-20 Gipfels vorgeworfen.

Rundgang
Lohsepark

18:00

kostenlos

denk.mal Hannoverscher Bahnhof – Erkundung eines historischen Ortes

Im Frühjahr 2017 wurde der neue Gedenkort "denk.mal Hannoverscher Bahnhof" eingeweiht. Mit ihm erinnert die Stadt an über 8.000 Juden, Sinti und Rom, die zwischen 1940 und 1945 mit 20 Zügen in Ghettos und Vernichtungslager deportiert wurden. Ohne Anmeldung.

Treffpunkt: Info-Pavillion.

Rundgänge, denk.mal Hannoverscher Bahnhof, Hannoverscher Bahnhof (Wiki)
Konzert
Wagenplatz Zomia

20:00

Shitfaced Mermaids + Lyngfarer

Dazu Vokü/Küfa.

Shitfaced Mermaids
Freakfolk aus Groningen/NL

Mehr (Zomia)
Konzert
Schute

20:00

Burt + 1323 + We Sleep

Burt
Trashcore aus Saarbrücken
1323
Punkrock aus HH
We Sleep
Fastcore/Powerviolence aus HH

Konzert
Semtex

ehem. Menschenzoo

21:00

The Casualties + Total Chaos + Eat the Bitch

The Casualties
Streetpunk aus New York
Total Chaos
Nietenpunk aus Los Angeles, seit 1989 aktiv
Eat the Bitch
Punkrock aus HH/Pinneberg

FB-Event
Donnerstag, 25. Juli 2019
Konzert
Hafenklang

21:00
Einlass:
20:00

VVK 11,50€ / AK 13€

Embryo feat. Viktor Marek und Dimitar Aleksiev

Embryo
Krautrock aus München, seit 1969 aktiv

Freitag, 26. Juli 2019
Hafenrundfahrt
Anleger Vorsetzen

17:00

13€ / erm. 11€

Die Alternative Hafenrundfahrt

Zur Umweltpolitik in Hamburg, Hafenerweiterung, Elbvertiefung und Gewässerverschmutzung. Am Beispiel Hafen werden die Wechselwirkungen von Ökologie, Wirtschaftsweise, Standort-, und Sozialpolitik aufgezeigt. Dauer: 1,5h. Alle 4 Wochen bis Ende Oktober.

Mehr (Rettet die Elbe)
Konzert
Chemnitzstr. 3-7

20:00

L. Don Ōkami

L. Don Ōkami
Americana/Psychedelic Stoner Banjo aus South Carolina/USA

Abgesagt
Konzert
Semtex

ehem. Menschenzoo

21:00

Meinhof + Eat the Bitch

Meinhof haben sich aufgelöst.

Meinhof
Punk/D-Beat aus London
Eat the Bitch
Punkrock aus HH/Pinneberg

FB-Event
Samstag, 27. Juli 2019
Baustelle
Semtex

21:00

Qloaqa Letal + Døzix

Qloaqa Letal
Dark Punk aus Valladolid/Spanien
Døzix
Punk aus Berlin

FB-Event
Party
Komet

Keller

22:00

Tante Paul

Schwulesbitchqueerkiez - DJs: Beate Fox & Lola Phroaig (Punk/Schlager/Electro/Country).

Mehr (Q-Tipp)
Party
Hafenklang

Gold. Salon

23:00

8€

Treasure Sounds Allnighter

Ska/Reggae/Rocksteady - Gast: Cpt. Punch.

FB-Event
Sonntag, 28. Juli 2019
Infoveranstaltung
Ohlsdorfer Friedhof

Bombenopfermahnmal

12:00

Wir erinnern: Agnes Gierck und Marta Damkowski – zwei Hamburgerinnen im Widerstand

Zwei ver.di-Kolleginnen haben die Lebenswege der beiden Frauen und ihr Wirken während des NS-Regimes erkundet und niedergeschrieben. Sie stellen Kurzbiografien zu beiden vor. Musikalisch begleitet von Sascha Nedelko Bem.
Ab 13:30 "Erzählen und Zuhören: Kinder und Kindeskinder des Widerstands."

Im Rahmen des Ohsldorfer Friedensfest 2019 (20. Juli - 4. August).

Ohlsdorfer Friedensfest, Agnes Gierck, Marta Damkowski (Wiki)
Hafenrundfahrt
Anleger Vorsetzen

16:00

13€ / erm. 11€

Hamburg-China - Hamburgs Beziehungen zu China in Gegenwart und Geschichte

Rundfahrt zu Kolonialismus, Migration, Schifffahrt und Containern, Arbeitsbedingungen und der Globalisierung unserer Zeit. Dauerr: 1,5 Stunden. Ohne Anmeldung.

Einzige Fahrt 2019.

Mehr (Hafengruppe)
Film
Metropolis Kino

17:00

Meine Familie, die Nazis und ich

D/USA/IL 2011, 80 min - Doku: Wie leben die Kinder und Enkelkinder von Hitlers engsten Vertrauten heute mit ihrem Erbe? In der Doku des israelischen Regisseurs Chanoch Zévi beginnen die Nachfahren von Heinrich Himmler, Hermann Göring, Amon Göth, Rudolf Höß und Hans Frank eine Aufarbeitung auf persönlicher Ebene.

In der Reihe "Täter - Opfer - Widerstand" des VVN.

Mehr (Metropolis), Zum Film (ARD), Zum Film (Süddeutsche)
Montag, 29. Juli 2019
Mahnwache
Amtsgericht (- MItte)

Sievekingplatz 3

9:15

Mahnwache für Juliet H. zum Prozessende

Am 5. Dezember 2018 wurde die 42-jährige Juliet H. - eine ehemalige Bewohnerin des 5. Hamburger Frauenhauses - mit Stich- und Kopfverletzungen getötet und von ihrem 11-jährigen Sohn in der eigenen Wohnung aufgefunden. Der mutmaßliche Täter ist der Vater der zwei jüngsten Kinder. Bereits 2017 hatte er versucht, sie umzubringen.

Auch am 31. Juli (Urteilsverkündung).

Mehr (Autonome Frauenhäuser)
Dienstag, 30. Juli 2019
Film
B-Movie

20:00
Geöffnet ab:
18:30

Könige der Welt

D 2017, 94 min - Doku über die Band "Union Youth" aus Bad Bentheim, die Anfang 2000er kurz von einer Karriere in den USA träumen drufte - mit Major-Plattenvertrag und Auftritten im Vorprogramm von Bush, Beatsteaks und den Ärzten.

Im Dokumentarfilmsalon St. Pauli.

Mehr (Dokfilmsalon), Zum Film , Union Youth (Wiki)
Mittwoch, 31. Juli 2019
Mahnwache
Amtsgericht (- MItte)

Sievekingplatz 3

8:30

Mahnwache & Demonstration für Juliet H. zum Prozessende

Am 5. Dezember 2018 wurde die 42-jährige Juliet H. - eine ehemalige Bewohnerin des 5. Hamburger Frauenhauses - mit Stich- und Kopfverletzungen getötet und von ihrem 11-jährigen Sohn in der eigenen Wohnung aufgefunden. Der mutmaßliche Täter ist der Vater der zwei jüngsten Kinder. Bereits 2017 hatte er versucht, sie umzubringen.

Ab 16:00 Demo zum Pan-Afrikanischen Frauentag "Touch one – touch all! #keinemehr" In Gedenken an Juliet – Nein zu jeder Unterdrückung und Gewalt gegen Afrikanische Frauen und Familien!

Mehr (Autonome Frauenhäuser)
Buchvorstellung
Centro Sociale

20:00

Delete! Digitalisierte Fremdbestimmung

Das "çapulcu redaktionskollektiv" untersucht in seinem aktuellen Buch die Transformation des Kapitalismus durch den "technologischen Angriff". Für die Autor*innen ist Technologie zwar nicht grundsätzlich "schlecht", aber "Gewalt und sozialer Krieg". Ihre Kritik richtet sich gegen die technologische Aneignung von Lebensprozessen.

Zum Buch
Konzert
Hafenklang

21:30
Einlass:
20:30

VVK 11,50€ / AK 12€

Las Manos De Filippi

Las Manos De Filippi
Cumbia/Ska/Punk aus Argentinien

Donnerstag, 1. August 2019
Gedenken
Kundgebung
Amtsgericht Altona

18:00

"Altonaer Blutsonntag" – Erinnern an die ersten Justizmorde des Faschismus

Bruno Tesch, Karl Wolff, Walter Möller und August Lütgens wurden von einem Sondergericht verurteilt und am 1. August 1933 hingerichtet. Das Gedenken findet an der ehemaligen Hinrichtungsstelle hinter dem Amtsgericht Altona statt (Zugang über Gerichtstr.).

Mehr (VVN), Altonaer Blutsonntag (Wiki)
Freitag, 2. August 2019
Ausstellung
KEBAP

Schomburgstr. 6-8

16:00 - 19:00

Das KulturEnergieBunkerAltona-Projekt (KEBAP)

Rund um einen leerstehenden Hochbunker in Altona engagieren sich die Mitglieder von KEBAP für ein solidarisches Miteinander und nachhaltige Lebensweisen. Die Initiative stellt sich mit einer Koch-Aktion und Gartenführung vor und lädt ein zu geselligem Beisammensein und gegenseitigen Austausch. Bitte Picknickdecke, Teller, Becher und Besteck mitbringen.

Mehr (W3), KEBAP
Hafenrundfahrt
Anleger Vorsetzen

17:00

13€ / erm. 11€

Von Schatzkisten und Pfeffersäcken - Der Hamburger Hafen im ungleichen Welthandel

Woher stammt unser Kaffee, wo verbirgt sich das weltweit größte Lager für Orientteppiche und wieso hat das bitterarme Liberia eine der größten Handelsflotten? Über die Hintergründe des Welthandels mit Afrika, Asien und Lateinamerika. Dauer: 1,5h. Ohne Anmeldung

Jeden 2. Freitag bis Ende Oktober.

Mehr (Hafengruppe)
Infoveranstaltung
Ohlsdorfer Friedhof

Forum Ohlsdorf

17:00

Von den "Comedian Harmonists" bis Zarah Leander

Kurz nach dem ersten Weltkrieg begann in Berlin die Karriere von Charles Amberg, der vor allem Texte für Schlager, Revuen und Filme schrieb. Seine Werke – von den frühen Texten bis zum letzten, im KZ Neuengamme entstandenen Chanson – sind Dokumente der Stimmungen ihrer Entstehungszeit. Er überlebte die KZ-Haft und starb im August 1946 in Berlin.

Im Rahmen des Ohsldorfer Friedensfest 2019 (20. Juli - 4. August).

Ohlsdorfer Friedensfest, Charles Amberg (Wiki)
Konzert
Wagenplatz Rondenbarg

19:00

R:O:A (Tag 1/2): Bezlad + Aus dem Raster + Ratrace + Pense

Bezlad
Oi!-/Streetpunk aus Kharkiv/Ukraine
Aus dem Raster
Punkrock aus Norderstedt
Ratrace
Punkrock aus Kiel
Pense
HC aus Belo Horizonte/Brasilien

FB-Event
Konzert
Størte

22:00
Einlass:
21:00

The Prim + Caleya + Signs

The Prim
Metallic HC/Powerviolence aus Erfurt
Caleya
Progressive HC aus HH
Signs.
HC/Post Black Metal aus Lübeck

Samstag, 3. August 2019
Demonstration
Lange Reihe

12:00

CSD-Demonstration: Grundsätzlich gleich – für eine bessere Verfassung

Die sexuelle Orientierung und die geschlechtliche Identität sollten in das Diskriminierungsverbot im Grundgesetz aufgenommen werden. Route: Über Steinstr., Mönckebergstr. und Lombardbrücke zum Gänsemarkt.

Mehr
Infoveranstaltung
Ohlsdorfer Friedhof

Bombenopfermahnmal

14:00

Rosa Luxemburg + 100 Jahre Frauenwahlrecht

2 Vorträge: 14:00 "Rosa Luxemburg - eine Frau mit vielen Facetten" - Die Schriftstellerin Susanne Bienwald stellt sie vor.
15:00 "Was glaubt Ihr denn, was wir sind? - Her mit dem Frauenwahlrecht!" Vortrag von Dr. Rita Bake zu 100 Jahre Frauenwahlrecht in D-land mit besonderem Augenmerk auf HH.

Im Rahmen des Ohsldorfer Friedensfest 2019 (20. Juli - 4. August).

Ohlsdorfer Friedensfest
Rundgang
S-Bahn Wilhelmsburg

auf der Brücke

15:00

Eintritt frei

Menschen ohne Papiere

Leben zwischen Alltag und der Angst vor Entdeckung. Der Rundgang informiert über die Lebenssituationen von Menschen ohne Papiere angesichts der europäischen Migrationspolitik und klärt über Mythen und Stereotype auf. Und er bietet die Gelegenheit, unterstützende Netzwerke und Organisationen von und für Menschen ohne Papiere näher kennenzulernen.

Mit Anmeldung.

Mehr (W3)
Treffen
Umsonstladen

Bodenstedtstr. 16

18:00

Vorbereitungstreffen für das Umsonstfest

Vorbereitungstreffen für das diesjährige Umsonstfest (8. Sept im/vorm Centro Sociale). Für Interessierte, die auftreten oder eine Aktivität, Verschenkstand, Mitmachangebot anbieten wollen oder einfach nur mithelfen möchten.

Umsonstfest
Konzert
Wagenplatz Rondenbarg

20:00
Geöffnet ab:
15:00

R:O:A (Tag 2/2): Darwins Rache + Kamikaze Klan + Last Line of Defense + Kid Knorke

Darwins Rache
HC-Punk aus Berlin
Kamikaze Klan
Punkrock aus HH
Last Line Of Defense
HC-Punk aus HH
Kid Knorke
8-Bit/Electropunk aus HH

Ab 15:00 Karaoke, Trash-Tombola, Klamottendruck (Klamotten selber mitbringen) und Essen.

FB-Event
Sonntag, 4. August 2019
Infoveranstaltung
Ohlsdorfer Friedhof

Bombenopfermahnmal

14:00

30 Jahre Hamburger Stiftung Vergessen gemachte NS-Opfer

Bürgerschaft und Senat schufen Ende der 1980er Jahre die Stiftung Hilfe für NS-Verfolgte. Erstmals wurden alle NS-Opfer anerkannt und entschädigt. Stefan Romey, Vorsitzender der Stiftung, berichtet, wie es gelang, die Ausgrenzung bestimmter NS-Verfolgter wie Deserteure, "Zwangssterilisierter", Menschen mit Behinderungen und sogenannte Asoziale
aus Anerkennung und Entschädigung zu beenden.

Im Rahmen des Ohsldorfer Friedensfest 2019 (20. Juli - 4. August).

Ohlsdorfer Friedensfest
Rundgang
Gedenkstätte Bullenhuser Damm

14:00

Die Kinder vom Bullenhuser Damm

Rundgang durch die Gedenkstätte und den Rosengarten. Nazis ermordeten hier am 20. April 1945 20 jüdische Kinder, die zuvor für medizinische Experimente missbraucht worden waren. Jeden 1. Sonntag im Monat.

Gedenkstätte Bullenhuser Damm, Bullenhuser Damm (Wikipedia)
Rundgang
S-Bahn Landwehr

Ausgang Ostseite

16:00

7€

Verfolgte Vielfalt: Juden, Demokraten, Behinderte …

Stolpersteine und Lebensorte von NS-Opfern in Eilbek und Hamm. Ohne Anmeldung.

Mehr (Statteilinitiative Hamm)
Rundgang
S-Bahn Landwehr

16:00

7€

Verfolgte Vielfalt: Juden, Demokraten, Behinderte …

Stolpersteine und Lebensorte von NS-Opfern in Eilbek und Hamm. Treffpunkt: Ausgang Ostseite, Nähe Hasselbrookstr. Keine Anmeldung, dafür Geld bitte passend.

Mehr (Statteilinitiative Hamm)
Donnerstag, 8. August 2019
Baustelle
Semtex

21:00

Latte+

Latte+
Pop Punk aus Empoli/Italien

FB-Event
Konzert
Rote Flora

21:00

Lungern + Zwist

Lungern
Postpunk aus Barcelona
Zwist
Emopunk aus Berlin

FB-Event
Freitag, 9. August 2019
Konzert
Semtex

ehem. Menschenzoo

21:00

Emils

Emils
Punkrock aus HH

FB-Event
Samstag, 10. August 2019
Ottensen

Nöltingstr./Am Born

11:00 - 11:30

Baggervorführung

Der Bagger M 152 (Baujahr 1954) steht an der Ecke Nöltingstr./Am Born als einziger noch sichtbarer Hinweis auf die Firma Menck & Hambrock, die bis in die 1970er Jahre zu den größten Industriebetrieben in Ottensen gehörte. An zwei Samstagen erweckt ein Baggerführer das Fahrzeug wieder zum Leben.

Wiederholung am 21. Sept.

Mehr (Stadtteilarchiv Ottensen)
Ausstellung
Workshop
Dockville Gelände

12:00

5€

Burgfest

Abschluss des MS Artville und offenes Nachbarschaftsfest. Mit: Kunstspaziergänge (stündlich), Wasserbaustelle und Rollenrutsche, Upcycling-Workshop, Stencil-Workshop, Holzdruck- und Buchbindeworkshop, Schauspielworkshop, Kindertattoos, Infostände von Fridays for Future und Hanseatic Help. Dazu Flohmarkt, Kreativmarkt, DJ und Konzert.

Burgfest
Rundgang
S-Bahn Wilhelmsburg

auf der Brücke

15:00

9€ / erm. 5€

Menschen ohne Papiere

Leben zwischen Alltag und der Angst vor Entdeckung. Der Rundgang informiert über die Lebenssituationen von Menschen ohne Papiere angesichts der europäischen Migrationspolitik und klärt über Mythen und Stereotype auf. Und er bietet die Gelegenheit, unterstützende Netzwerke und Organisationen von und für Menschen ohne Papiere näher kennenzulernen.

Termine 2019: 13. April, 10. August.

Mehr (HH Postkolonial, PDF)
Sonntag, 11. August 2019
Bahnhof Bergedorf

Ausgang Weidenbaumsweg (CCB)

10:00 - 13:00

5€ / erm. 3€

Das KZ Neuengamme und seine Umgebung

In den Vier- und Marschlanden sind noch heute Verbindungen zwischen dem KZ und seiner Umgebung sichtbar. Mit dem Fahrrad werden diese Geschichtszeugnisse aufgesucht und erklärt. Darunter der Bahnhof Curslack, an dem die Häftlinge ankamen oder die Dove-Elbe, die von Häftlingen unter mörderischen Bedingungen zu einem schiffbaren Wasserweg ausgebaut wurde. Der etwa 10 km umfassenden Tour schließt sich ein Rundgang durch die KZ-Gedenkstätte an.

Termine 2019: 19. Mai, 11. August

Mehr (Neuengamme)
Hafenrundfahrt
Anleger Vorsetzen

16:00

18€ / erm. 15€

Gegen den Strom! Eine energiepolitische Hafenrundfahrt

Der Hamburger Hafen besitzt eine national und international bedeutende energiepolitische Infrastruktur: Urantransporte, Teile der strategischen Ölreserve, D-lands größte Raffinerie für Agro-Sprit, D-lands größter Kohlehafen und das Kohlekraftwerk Moorburg. Dauer: 2h.

Termine 2019: 5. Mai, 23. Juni, 11. Aug., 22. Sept.,

Mehr (Hafengruppe)
Freitag, 16. August 2019
Hafenrundfahrt
Anleger Vorsetzen

17:00

13€ / erm. 11€

Von Schatzkisten und Pfeffersäcken - Der Hamburger Hafen im ungleichen Welthandel

Woher stammt unser Kaffee, wo verbirgt sich das weltweit größte Lager für Orientteppiche und wieso hat das bitterarme Liberia eine der größten Handelsflotten? Über die Hintergründe des Welthandels mit Afrika, Asien und Lateinamerika. Dauer: 1,5h. Ohne Anmeldung

Jeden 2. Freitag bis Ende Oktober.

Mehr (Hafengruppe)
Samstag, 17. August 2019
Konzert
Hafentreppe

14:00

Elbdisharmonie 2019: Spnnnk + Barayan + Konny + Skuzzlebuzz + Apropokalypse u.a.

Spnnnk
Hip Hop aus HH
Barayan
Folk/Metal/Punk aus HH
Konny
Liedermacher aus Berlin
Skuzzlebuzz
Surf/Twist/Trash aus HH
Apropokalypse
Punkrock aus Norderstedt
Das Heinrich Manöver
Hip Hop aus HH
Tankstelle
Punk/NDW aus HH
Monoreim
Rap aus Niedersachsen

Danach Aftershow. Soli für St. Pauli Solidarisch und Wilhelmsburg Solidarisch.

Elbdisharmonie
Sonntag, 18. August 2019
Rundgang
S-Bahn Veddel

Ausgang Wilhelmsburger Platz

15:00

Rundgang auf dem Dessauer Ufer

Rundgang zur Geschichte des Lagerhaus G und der Zwangsarbeit im Hafen. Aufgezeigt wird der aktuelle Stand der Forschung zu den Ereignissen in und um das Außenlager des KZ Neuengamme auf dem kleinen Grasbrook. Anmeldung erwünscht.

Rundgänge 2019: 22. Juni, 14. Juli, 18. August.

Mehr (Initiative Dessauer Ufer)
Mittwoch, 21. August 2019
Konzert
Hafenklang

21:00
Einlass:
20:00

VVK 12€ / AK 15€

Rational Youth + Psyche

Rational Youth
Synthpop aus Ottawa/Kanada, 1981-86, 1997-2002, 2007-...
Psyche
Electropop-Duo aus Kanada

Donnerstag, 22. August 2019
Hafenrundfahrt
Anleger Vorsetzen

17:00

18€ / erm. 15€

Arbeit auf See und im Hafen

Seeleute aus aller Welt arbeiten auf Schiffen unter Billigflaggen. Hafenarbeiter*innen in Hongkong, Vancouver und Rotterdam machen die selbe Arbeit – und haben den gleichen Arbeitgeber. Auch die Solidarität unter diesen Menschen ist weltumspannend. Dauer: ca. 2h. Ohne Anmeldung.

Termine 2019: 11. April, 17. Mai, 12. Juli, 22. Aug., 6. Sept., 10. Okt.

Mehr (Hafengruppe)