z.B. 25/11/2017

Mittwoch, 31. Januar 2018
Vortrag
Uni Hamburg

ESA 1, Hörsaal M

19:00

Eine philosophische Pogatsche: Das Echo in der Matroschka oder die parabasische Fermate

Mit Blessless Mahoney (Dekanin der Eberhardt-Anbau-Scheibenschwenkpflug-Universität, Brake an der Weser) und Didine van der Platenvlotburg (Pröpstin der Elsa-Sophia-von-Kamphoevener-Fernuniversität, Katzen-Ellenbogen).

Abschluss der Vorlesungsreihe "Jenseits der Geschlechtergrenzen".

Jenseits der Geschlechtergrenzen
Mittwoch, 24. Januar 2018
Vortrag
Uni Hamburg

VMP 5, Raum 0079

19:00

Auf dem Fleischmarkt untenrum frei unterwegs – Zur Brüchigkeit weiblicher Subjektwerdung und feministischer Erfahrungsliteratur in der Gegenwart

Mit Constanze Stutz, Redaktionsmitglied der outside the box, Leipzig.

Im Rahmen der Vorlesungsreihe "Jenseits der Geschlechtergrenzen".

Jenseits der Geschlechtergrenzen
Mittwoch, 17. Januar 2018
Vortrag
Uni Hamburg

VMP 5, Raum 0079

19:00

Freundschaftszentriert leben. Eine Alternative zu den Einschränkungen in der heteronormativen Beziehungswelt

Mit Doreen Kruppa, Diplom-Psychologin/ Sozialwissenschaftlerin, Berlin.

Im Rahmen der Vorlesungsreihe "Jenseits der Geschlechtergrenzen".

Jenseits der Geschlechtergrenzen
Samstag, 30. Dezember 2017
Konzert
Størte

22:00
Einlass:
21:00

Confused + Toylettes

Confused
Noiserock aus Frankfurt am Main
Toylettes
Punk aus Potsdam/Berlin

Konzert
Molotow

Keller

Einlass:
23:00

5€

The Manges

The Manges
Punkrock aus La Spezia/Italien

FB-Event
Samstag, 16. Dezember 2017
Konzert
Lobusch

21:00

Neurotic Existence + Dueker

Neurotic Existence
Punk/Crust/HC aus Bremen
Dueker
HC-Punk aus Braunschweig

Konzert
Fährstraße 115

22:00
Einlass:
21:00

Dikloud + Pleite

Dikloud
Punk aus Dresden
Pleite
Punk aus Berlin

Mehr
Donnerstag, 14. Dezember 2017
Lesung
Schulmuseum

Seilerstr. 42

19:00

Eintritt frei

Martine Letterie: "De Genen van mijn Vader" – Eine Familiengeschichte

Die niederländische Schriftstellerin Martine Letterie hat in Kinder­büchern die Verfolgung durch den Nationalsozialismus thematisiert. Nun hat sie ein Buch für Erwachsene verfasst: In "De Genen van mijn Vader" (Die Gene meines Vaters) blickt sie auf 400 Jahre Familien­geschichte zurück. Im Mittelpunkt stehen ihre Großeltern Martinus und Sjoedje. Martinus war einer der 6850 Niederländer*innen, die in das KZ Neuengamme deportiert wur­den. Er starb dort im Januar 1942.

Mehr (KZ Gedenkst. Neuengamme)
Mittwoch, 13. Dezember 2017
Vortrag
Uni Hamburg

VMP 5, Raum 0079

19:00

Die Psychiatrisierung der Lust. Der Umgang mit lesbischem Begehren in der Psychiatrie der DDR

Mit Maria Bühner, Kulturwissenschaftlerin, promoviert derzeit an der Uni Leipzig.

Im Rahmen der Vorlesungsreihe "Jenseits der Geschlechtergrenzen".

Jenseits der Geschlechtergrenzen
Dienstag, 12. Dezember 2017
Film
Abaton Kino

20:00

Pre-Crime

D 2017, 87 min - Doku über Vorhersagende Polizeiarbeit - die Analyse von Falldaten zur Berechnung der Wahrscheinlichkeit zukünftiger Straftaten zur Steuerung des Einsatzes von Polizeikräften. Der Film zeigt Beispiele aus Chicago, London, Paris, Berlin und München. Regisseur Matthias Heeder und Simon Egbert (Experte für Predictive Policing) sind anwesend.

Mehr (Abaton), Film-Website, Predictive Policing (Wiki)
Infoveranstaltung
Geschichts-Werkstatt Eimsbüttel

19:30

Eintritt frei

"Wohnhöhlen in Eimsbüttel" - KPD-Stadtteil- und Betriebszeitungen in Eimsbüttel um 1930

Häuserblock-, Zellen- und Betriebszeitungen erschienen mit Hilfe der KPD-Leitungsebenen in den Arbeiterquartieren im gesamten Deutschen Reich. Diese Blätter dienten der Agitation für die politischen Ziele der KPD und sollten ihre Leser*innen an die allgemeine KPD-Presse herangeführen. Die Eimsbütteler Zeitungen werden im Überblick vorgestellt, ausgewählte Artikel vorgelesen. Referent: Jörg Petersen.

Mehr
Vortrag
Gängeviertel

Fabrique

18:00

Antifeminismus von Rechts

Johanna Sigl (Forschungsnetzwerk Frauen und Rechtsextremismus) zeigt auf, welche Rolle Frauen im Rechtspopulismus und der extremen Rechten erfüllen. Dazu erörtert sie die Geschlechterrollen und Familienbilder und zeigt die ihnen zugrunde liegenden Ideoliegn auf.

Im Rahmen des Fuck Off Lab im Gängeviertel - Raum für offenes Experimentieren mit den sozialen patriarchalen Strukturen und die Suche nach Umgängen mit sexualisierter Gewalt.

Mehr (Gängevtl), FB-Event
Samstag, 9. Dezember 2017
Gängeviertel

15:00 - 17:00

Fuck Off Lab Abschluss, Perspektive und Ausblick

Anderthalb Monate hat das Fuck Off Lab im Gängeviertel seine Türen geöffnet, mit dem Anspruch in einem zeitlich begrenzten Raum und Rahmen eine Möglichkeit zum Austausch zu finden. Gemeinsamer Rückblick und Diskussion möglicher Perspektiven. Danach Cocktailbar.

Im Rahmen des Fuck Off Lab im Gängeviertel - Raum für offenes Experimentieren mit den sozialen patriarchalen Strukturen und die Suche nach Umgängen mit sexualisierter Gewalt.

Mehr (Gängevtl)
Konzert
Menschenzoo

21:00

Guts Pie Earshot

Guts Pie Earshot
Drums & Cello aus Berlin

FB-Event
Freitag, 8. Dezember 2017
Buchvorstellung
Infoladen Wilhelmsburg

20:00
Einlass:
19:45

Disrupt!

"Disrupt!" beschreibt die Versuche, das menschliche Dasein den Anforderungen einer reduktionistischen künstlichen Intelligenz zu unterwerfen. Der Anpassungsdruck des Menschen an die Maschine wirkt bereits jetzt – weit vor einer vollständigen Vernetzung aller mit allem. Bei der Veranstaltung wird kurz erläutert, warum ein Gegenangriff auf
die Praxis und die Ideologie der totalen Erfassung zwingend notwendig erscheint. Mit dem Redaktionkollektiv capulcu.

Zum Buch, capulcu
Konzert
Komet

21:00

M.O.T.O. + Burger Weekends

M.O.T.O.
Garage Punk aus New Orleans
Burger Weekends
Pop-Punk/Powerpop aus Osnabrück

FB-Event
Konzert
Menschenzoo

Einlass:
21:00

Soulground + Coroner MD

Soulground
HC aus Berlin.
Coroner MD
HC aus HH

FB-Event
Konzert
Størte

22:00
Einlass:
21:00

Hanns-Martin Slayer + Joseph Boys

Hanns-Martin Slayer
Slayer-Coverband aus HH
Joseph Boys
Artpunk aus Düsseldorf

Donnerstag, 7. Dezember 2017
Konzert
GoMokry*

21:00

Knickers

Knickers
Lo-Fi Punk aus Genf/Schweiz

FB-Event
Vortrag
Gängeviertel

Fabrique, Seminarraum

18:30 - 20:30

Same old story

In einem historischen Abriss angefangen mit der Frauenhausbewegung hinein in die radikale Linke in Deutschland werden die Grundzüge des Konzepts Definitionsmacht in seiner Entstehung gezeigt – welche Umstände mach(t)en es nötig? Was waren die ursprünglichen Ziele?

Im Rahmen des Fuck Off Lab im Gängeviertel - Raum für offenes Experimentieren mit den sozialen patriarchalen Strukturen und die Suche nach Umgängen mit sexualisierter Gewalt.

Mehr (Gängevtl)
Mittwoch, 6. Dezember 2017
Seminar
Uni Hamburg

ESA 1

18:00

Institutioneller Rassismus: Racial Profiling als zulässige Polizeipraxis?

"Verdachtsunabhängige Personenintensivkontrollen" treffen häufig Menschen mit vermeintlich nicht deutscher Herkunft, Hautfarbe oder Sprache. Schleierfahndung, Anti-Terrorgesetzgebung und Residenzpflicht sind in diesem Zusammenhang umstrittene Gesetzesgrundlagen. Der Vortrag beschäftigt sich mit diesen Kontroversen und lässt Aktivist*innen zu Wort kommen.

Mehr (rls)
Infoveranstaltung
Uni Hamburg

T-Stube, AP1

18:30

Rechte Strukturen an der UHH

Polizeigewalt wird als Ausnahme oder kurzfristige Abweichung von rechtsstaatlicher Normalität aufgefasst (außer in der Welt von Olaf Scholz). Kritik an der Polizei wird demnach dann laut, wenn polizeiliches Handeln den Rahmen des Rechts überschreitet oder einer hinreichenden Rechtsgrundlage ganz ermangelt. Referent: Moritz Assall (Jurist und Kriminalsoziologe, HH).

Im Rahmen der Reihe "Schnöde Neue Welt"

FB-Event, Zur Reihe
Buchvorstellung
Uni Hamburg

VMP 5, Raum 0079

19:00

In guter Gesellschaft? Geschlecht, Schuld und Abwehr in der Berichterstattung über Beate Zschäpe

Mit Charlie Kaufhold, Autor*in aus Berlin.

Im Rahmen der Vorlesungsreihe "Jenseits der Geschlechtergrenzen".

Jenseits der Geschlechtergrenzen, Zum Buch
Montag, 4. Dezember 2017
Kneipe
Eldorado

20:00

Queere Biere goes Queere Töne - Mongäy Soli Adventssingen

Poppourri aus Weihnachts-, Liebes- und Lieblingsliedern - mehr oder weniger live gesungen von Geraldine Schabrack, Beate Fox, Gitte Schmitz und anderen. Dazu kleine Versteigerung und Tombola. Soli für eine Person, die beim CSD in Gewahrsam genommen wurde.

FB-Event
Sonntag, 3. Dezember 2017
Rundgang
Gedenkstätte Bullenhuser Damm

14:00

Die Kinder vom Bullenhuser Damm

Rundgang durch die Gedenkstätte und den Rosengarten. Nazis ermordeten hier am 20. April 1945 20 jüdische Kinder, die zuvor für medizinische Experimente missbraucht worden waren.

Gedenkstätte Bullenhuser Damm, Bullenhuser Damm (Wikipedia)
Film
Metropolis Kino

17:00

Die Edelweißpiraten

D/NL/CH/L 2004, 100 min - Spielfilm über die Ehrenfelder Gruppe, eine im Sommer und Herbst 1944 in Köln aktive Widerstandsgruppe. In ihr hatten sich Jugendliche, geflohene Häftlinge und Zwangsarbeiter, Juden und Deserteure zusammengeschlossen. Am 10. November 1944 wurden dreizehn Angehörige der Gruppe ohne Gerichtsurteil von der Gestapo gehenkt.

In der Reihe "Täter - Opfer - Widerstand" des VVN.

Mehr (VVN), Zum Film (Wiki), Ehrenfelder Gruppe (Wiki)
Samstag, 2. Dezember 2017
Party
Rote Flora

23:00

G20 Repressionskosten Soliparty

Melbo (Südpol), Mar (Entropie/Alles Allen), Hr. Hoppe (Rotzige Beatz/Südpol), Mokt Blied (Rotzige Beatz/Südpol), Andi Valent (Freude am sitzen/Moloch).

FB-Event
Konzert
Gängeviertel

22:00
Einlass:
21:00

Moribund Scum + Nocturnal Scum + Scvm

Moribund Scum
Crust/Thrashmetal aus Braunschweig
Nocturnal Scum
Punk/Metal/Stenchcore aus Berlin
Scvm
Crust/HC aus HH

Workshop
Gängeviertel

10:00 - 18:00

10-25€

Lokale und Globale Solidarität: heere Utopie – oder gelebte Vision? (2 Tage)

Theaterpädagogische Auseinandersetzung mit individuellem und gemeinschaftlichem Engagement für eine enkeltaugliche Welt. Es regt zum Austausch anhand folgender Fragen an: Was und wen brauche ich, um mich zu engagieren? Wo stoße ich an Grenzen? Wie kann ich welchen Herausforderungen begegnen? Mit Sofia Casarrubia und Dominik Werner (Transition Theater Marburg).

Anmeldung erforderlich.

Mehr (W3)
Workshop
Gängeviertel

Loge

15:00 - 17:00

Make your own Zine!

Basteln, schreiben, zeichnen, kopieren, verbreiten. Gemeinsam wird geschaut, was das Zine als Format kann und was die Teilnehmenden damit machen wollen.

Im Rahmen des Fuck Off Lab im Gängeviertel - Raum für offenes Experimentieren mit den sozialen patriarchalen Strukturen und die Suche nach Umgängen mit sexualisierter Gewalt.

Mehr (Gängevtl)
Konzert
Menschenzoo

21:00

StrgZ + Soft Front

StrgZ
Punk aus Dresden
Soft Front
Post-Punk/New Wave aus HH

FB-Event
Party
Rote Flora

21:00

Time to say goodbye - Auflösungsparty der GEW-Studis HH

Die GEW-Studis HH sind empört darüber, wie die GEW ihre eigene Vergangenheit aufarbeitet (bzw. reinwäscht) und wollen daher mit dieser nichts mehr zu tun haben.

FB-Event, Auflösungserklärung
Party
Welt☆Raum

Sauerkrautfabrik

22:00

Space Revolution

Goa/Psytrance - Alomtas (Café Karma/Synaptic Eclipse), Kokopelli (Cosmic Vibes), Miss Nansix (Tayat/Go Ahead(s) Crew), Maschera (TayatFriendly Music).

FB-Event
Konzert
Molotow

Keller

Einlass:
22:30

5€

Supercobra + Sunflowers

Supercobra
Rock & Roll aus Marburg
Sunflowers
Garage/Psych Punk aus Porto

FB-Event
Freitag, 1. Dezember 2017
Gedenken
Billstedt

17:00

Gedenkfeier für Billstedter Widerstandskämpfer

Ort: Gedenkstein vor dem Kundenzentrum Billstedt (ehemaliges Ortsamt).

Mehr (VVN)
Konzert
Lobusch

21:00

Angry Brigade

Angry Brigade
HC-Punk aus Prag

Konzert
Menschenzoo

21:00

Lena Stoehrfaktor + Finna

Lena Stoehrfaktor
Rapperin aus Berlin
Finna
Rap/Soul/Poetry

FB-Event
Konzert
Rote Flora

21:30
Einlass:
20:30

Henry Fonda + Testbunker

Henry Fonda
Powerviolence/Grind aus Berlin
Testbunker
Deutschpunk aus HH

Donnerstag, 30. November 2017
Konzert
GoMokry*

21:00

AG Form

AG Form
Post-Jazz aus Berlin

FB-Event
Infoveranstaltung
Uni Hamburg

T-Stube, AP1

18:30

Antisemitismuskritik

Sowohl von islamistischer, als auch von rechter Seite sehen sich Juden weltweit mannigfaltiger Bedrohungen ausgesetzt. Gleichzeitig wird der Staat Israel vom Iran und seinem Atomprogramm in seiner Existenz bedroht. Alexander Will (Studienbibliothek) gibt einen historischen Abriss über die Geschichte des Antisemitismus und dessen verschiedene Gesichter im Laufe der Weltgeschichte und spricht Kritik des Antisemitismus und seiner aktuellen Formen.

Im Rahmen der Reihe "Schnöde Neue Welt"

FB-Event, Zur Reihe
Workshop
Gängeviertel

Fabrique

19:00

Sex und Sprache - Fuck Yeah! Kollektiv

Was hat (unsere) Sprache mit Sex zu tun? Und welche Rolle spielen Geschlechterverhältnisse in diesem Verhältnis? Wie geht das mit dem Konsens? Wie finden wir Wörter für Handlungen und Körperteile, die wir mögen, die sexy, respektvoll und empowernd sein können? Mit Rosa vom Fuck Yeah Sexshopkollektiv.

Im Rahmen des Fuck Off Lab im Gängeviertel - Raum für offenes Experimentieren mit den sozialen patriarchalen Strukturen und die Suche nach Umgängen mit sexualisierter Gewalt.

Mehr (Gängevtl), FB-Event
Film
Lichtmeß Kino

20:00

No Nite

Kurzfilmprogramm: Besonders Herausragendes, Eigentümliches und nachhaltig Veränderndes des 33. Internationalen KurzFilmFestivals HH.

Mehr (Lichtmeß)
Konzert
Menschenzoo

21:00

Jake and the Jellyfish

Jake and the Jellyfish
Folkpunk Leeds/GB

FB-Event
Mittwoch, 29. November 2017
Lesung
Herbert-Wehner-Haus

Julius-Ludowieg-Str. 9

19:00

Flüchten, um zu leben - Texte über Menschen auf der Flucht vor den Nationalsozialisten

Was beschäftigt Menschen, wenn sie ihre Heimat verlassen müssen? Wie fühlen sich Flüchtende im Exil, welche Schwierigkeiten, aber auch welche Unterstützung erfahren sie? Wie lassen sich Flüchtlingsschicksale aus der Zeit des Nationalsozialismus mit aktuellen Erfahrungen von Flüchtenden vergleichen? Es liest Fritz Gärmer.

Im Rahmen der Harburger Gedenktage 2017.

Harburger Gedenktage (PDF)
Diskussion
Kampnagel

kmh

19:00

Eintritt frei

Sind die Medien mit Schuld am Aufstieg der AFD?

Diskussion mit rof. Rainer Burchardt (freier Journalist), Luc Jochimsen (Journalistin und Politikerin, Linkspartei), Mariam Lau (Hauptstadtkorrespondentin der Zeit), Prod. Dr. Volker Lilienthal (Medienwissenschaftler, Uni HH).

Mehr (Kampnagel)
Diskussion
Film
Kampnagel

Alabama Kino

20:00

7,50€

Milo Rau: Das Kongo Tribunal

D/CH 2017, 100 min - Theater-Regisseur Milo Rau durchleuchtet anhand eines Tribunals vor Ort im Ostkongo und in Berlin die Gründe und Hintergründe für den seit bald 20 Jahren andauernden Krieg im Gebiet der Grossen Seen. Erstmalig in der Geschichte des Landes versammelte "Das Kongo Tribunal" die Opfer, Täter*innen, Zeug*innen und Analytiker*innen des Kongokrieges in Bukavu/Ostkongo zu einem großen zivilen Volkstribunal. Danach Diskussion mit dem Regisseur und vielen Protagonist*innen.

Mehr (Kampnagel), Film-Website, Zum Kongo-Ritual (Zeit)
Vortrag
Uni Hamburg

VMP 5, Raum 0079

19:00

Partizipatives Arbeiten in der Gesundheitsversorgung am Beispiel einer Kampagne zur Prävention sexuell übertragbarer Krankheiten bei Transmännern*, die Sex mit Männern (TMSM*) haben

Referent*innen: Alexander Hahne (M.A. B.Sc. Medientechnik) und Laurette Rasch (Gesundheits- und Krankenpflegerin, Stud. für Gesundheits- und Sozialwiss Berufsschullehramt, Uni HH).

Im Rahmen der Vorlesungsreihe "Jenseits der Geschlechtergrenzen".

Jenseits der Geschlechtergrenzen
Film
GoMokry*

20:00

USA 1982: We Stood Like Kings plays Koyaanisqatsi

Die belgische Post-Rock Band "We Stood Like Kings" vertont den Experimentalfilm "Koyaanisqatsi" (USA 1982, 94 min).

We Stood Like Kings
Prog Rock aus Brüssel

FB-Event, Zum Film (Wiki)
Dienstag, 28. November 2017
Infoveranstaltung
Uni Hamburg

T-Stube, AP1

18:30

Geflüchtete

Zu den Rechtsgrundlagen des Flüchtlingsrechts, seinen nationalen und internationalen Rechtsquellen und seiner Entwicklung über die letzten Jahre bzw. die Aushöhlung des Asylrechts nach dem sog. Sommer der Migration. Mit Mailin Loock (Refugee Law Clinic).

Im Rahmen der Reihe "Schnöde Neue Welt"

FB-Event, Zur Reihe
Diskussion
Werkstatt 3

19:30

Eintritt frei

Städtepartnerschaften mit Nicaragua – alles nur Charity oder was?

Diskussion über die veränderten Bedingungen in Europa und Nicaragua und deren Auswirkungen auf die Städtepartnerschaften. Müssen die Partnerschaften politischer werden? Mit Ulla Sparrer (Wuppertal-Matagalpa), Norbert Hackbusch (Linkspartei, MdBü), Paul Pirker (Salzburg-León), Silvio Prado, (Kommunalwissenschaftler), Matthias Schindler (HH-León).

Im Rahmen der Lateinamerikatage 2017 (17. Okt. – 28. Nov.).

Mehr (Lateinamerikatage)
Infoveranstaltung
Geschichts-Werkstatt Eimsbüttel

19:30

3€

Zwischen Leben, Gefängnis und Hinrichtung - Biographische Spurensuche zu Stolpersteinen in Eimsbüttel

Peter Offenborn (Historiker) stellt 8 Lebensläufe von Arbeiter*innen und Angestellten vor. Sie leisteten Widerstand gegen das NS-Regime, halfen Verfolgten, sammelten und verbreiteten Informationen über die politische Lage und wollten die Arbeitsbedingungen in ihren Betrieben verbessern. Während des Krieges unterstützten sie Zwangsarbeiter*innen und versuchten, durch Sabotage die Rüstungsproduktion zu behindern.

Mehr
Film
B-Movie

20:00
Geöffnet ab:
18:30

USA 1982: We Stood Like Kings plays Koyaanisqatsi

Die belgische Post-Rock Band "We Stood Like Kings" vertont den Experimentalfilm "Koyaanisqatsi" (USA 1982, 94 min).

We Stood Like Kings
Prog Rock aus Brüssel

Im Dokumentarfilmsalon St. Pauli. Auch am 29. Nov. im GoMokry*.

Mehr (Dokfilmsalon), Zum Film (Wiki)
Sonntag, 26. November 2017
Konzert
Open Stage
Barco Liberado

Meiendorfer Str. 47

19:00

Mita

Mita
Folk-Singer/Songwriterin aus Berlin

Dazu Open Stage (auch für Gedichte, Texte, Kunststücke, Theaterstücke usw.).

FB-Event
Buchvorstellung
Polittbüro

20:00

15€ / erm. 10€

Reichsbürger – die unterschätzte Gefahr

In D-land werden mehr als 12 000 Menschen zu den sogenannten Reichsbürgern gerechnet. Für sie ist die Bundesrepublik kein souveränes Staatsgebilde, sondern bestehen die Deutschen Reiche aus der Zeit vor 1945 fort. Rechtsextremismus-Experte Andreas Speit stellt sein Buch vor, in dem er zusammen mit zehn Fachleuten die Ideologie und die Akteure der verschiedenen Reichsbürger-Gruppierungen beleuchtet.

Mehr (Polittbüro), Zum Buch
Konzert
Hafenklang

Gold. Salon

21:00
Einlass:
20:00

VVK 9,50€ / AK 10€

Shopping

Shopping
Post-Punk aus London

Samstag, 25. November 2017
Kundgebung
Poppenbüttel

Kritenbarg

9:30

Kundgebung gegen den Landesparteitag der AfD

Die AFD will ihren Landesparteitag im "Forum Alstertal" in Poppenbüttel abhalten. Als Kandidaten für den Landesvorstand treten voraussichtlich der völkisch-nationalistische
Burschenschafter Alexander Wolf und der ehemalige Schillpartei-Funktionär Dirk Nockemann gegeneinander an. Alle sind aufgerufen, gegen die rassistische Partei zu demonstrieren.

Mehr (HBgR)
Workshop
Gängeviertel

Fabrique

12:00 - 15:00

Definitionssache!?

Was bedeutet Definitionsmacht? Welchen Zweck hat diese? Was heißt das für die Praxis? Dabei wird vorausgesetzt, dass die Teilnehmer*innen Definitionsmacht anerkennen. Diskutiert wird der Umgang mit einem Übergriff im eigenen Leben oder im eigenen sozialen Umfeld.

Im Rahmen des Fuck Off Lab im Gängeviertel - Raum für offenes Experimentieren mit den sozialen patriarchalen Strukturen und die Suche nach Umgängen mit sexualisierter Gewalt.

Mehr (Gängevtl)
Schwarze Katze

12:00

Winter Gala

Tombola, Spiel und Spaß für kleine und große Halunken, diverse Leckereien (vegan).

Mehr (Katze)
Demonstration
Ida-Ehre-Platz

13:00

40 Jahre gegen Gewalt an Frauen - Jeder Tag ist einer zuviel!

1977 eröffnet der Verein "Frauen helfen Frauen" das 1. Autonome Frauenhaus in HH. Die politische Überzeugung und persönliche Erfahrung, dass alle Frauen von struktureller Gewalt durch Männer betroffen sind, schafft einen gemeinsamen Ausgangspunkt. 40 Jahre danach sind Frauenhäuser nach wie vor notwendig. 40 Jahre Autonome Frauenhäuser in HH – Jeder Tag ist einer zu viel. FrauenLesbenTransInter-Demo.

Mehr
Infoveranstaltung
Rote Flora

18:00

Noch blüht im Geist verborgen - Zur Ideologie, Organisation & Vernetzung der "Identitären Bewegung"

Über die Ideologie, Organisation und Auftreten der "Identitären Bewegung" im deutschsprachigen Raum und ihre internationale Vernetzung. Ein Fokus des Vortrages liegt auf den Spannungs- und Konfliktilinien innerhalb der "Identitären Bewegung". Mit einer Person des Blogs "Gesänge der Inhumanität".

Mehr (Flora), Gesänge der Inhumanität